Co-Evaluatorensammler

Ganz neu an Jägern oder Sammlern sind die Co-Evaluatorensammler. Sie sind in fast jedem AP oder Index dabei als Eva. Sie sind der Meinung ihr Ansehen und ihr Wissen würde steigen, wenn sie in besonders vielen Projekten dabei sind. Meines Erachtens muss es in einem privaten AP keine Co-Evaluatoren geben. Als einzige Ausnahme lasse ich für mich gelten, wenn jemand gern international auch vergeben möchte, aber nur unzureichende Sprachkenntnisse besitzt und sich deswegen einen Co-Evaluator dazu holt. Für mich ist ein privates AP das Schätzchen des Webmasters, der es erbaut und begonnen hat. Er oder sie selbst möchte gern anderen eine Ehre erweise und deren Können würdigen. Wieso sollte man sich in seinen eigenen Geschmack hineinreden lassen? Ich werde niemals einen Co-Evaluator aufnehmen in mein AP.

Indexe sind Zusammenschlüsse von mehren Awardmastern und dort kann ich eine Berechtigung anerkennen für mehrere Evaluatoren.

Es gibt aber auch AP Betreiber, welcher der Meinung zu sein scheinen, dass sie ihr Awardprogramm aufwerten indem sie unendlich viele Evaluatoren hinzuziehen. Nach dem Motto: Wir wollen ja objektiv bewerten. Das ist Quark. Jeder gibt seine eigene subjektive Wertung über eine Homepage ab. Nur weil man 10 subjektive Meinungen miteinander mischt, wird daraus noch lange keine objektive.

Das wäre als wenn man 10 Karotten schält und anschließend sagt: Nun habe ich einen Apfel….

Hinterlasse einen Kommentar

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>